Politische Sitzungen und Versammlungen sind oft von vielen Regularien, Statuten, Anträgen, Abstimmungen und Wahlen geprägt.

Verschiedene Anbieter am Markt ermöglichen es, die Wahlvorgänge bei solchen Versammlungen digital zu unterstützen.

Dieses Online-Seminar stellt die rechtlichen Grundlagen und Fallstricke dar. Darüber hinaus gibt einen Überblick über die auf dem deutschen Markt verfügbaren Systeme. 

  • Welche Anbieter gibt es auf dem Markt?
  • Welche Abstimmungs- und Wahlvarianten können dargestellt werden?
  • Wie stellt man geheime Wahlen mit digitalen Systemen fälschungssicher dar?
  • Was kostet der Einsatz dieser Systeme?

Das sind nur einige Fragen, die beantwortet werden.

Das Seminar richtet sich an Personen, welche eine moderne digitale Demokratie schaffen und voranbringen wollen und die Grundlagen für hybride Veranstaltungsformate legen möchten.

Ablauf

Ablauf

Block Inhalt
1Intro
Begrüßung und Agenda
2Rechtlicher Rahmen für den Einsatz digitaler Versammlungssysteme
Was ist der Unterschied zwischen Datenschutz, Informationssicherheit und den staatsrechtlichen Grundsätzen für demokratische Verfahren?
Welchen rechtlichen Rahmen gibt der Gesetzgeber?
Welche Rechte haben meine Teilnehmer?
Welche Anforderungen müssen digitalen Abstimmungs-Systeme erfüllen?
3Vorstellung verschiedener Abstimmungssysteme
Darstellung elektronischer Abstimmungssysteme mit Hardware-Anbindung
Vergleich verschiedener Online-Produkte (u. A. OpenSlides, Polyas, VOTR, VOXR, …)
Praktischer gemeinsamer Test der Möglichkeiten der Systeme
Aussprache